Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Mit Jesus sind wir siegreich!

Veröffentlicht am23. Oktober 2020 Geschrieben von:JürgenKategorien:Pastors Blog

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

in Römer 8,37 schreibt Paulus: „Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.“ Auch wenn wir momentan durch eine sehr ungewissen Zeit gehen, möchte ich uns ermutigen, dass wir durch Jesus all das überwinden werden, was auf uns zukommt. Viele von uns können von unzähligen Zeugnissen berichten, wie Gott sie in ihrem Leben geführt und versorgt hat. Gott lässt seine Kinder nicht im Stich! Wir überwinden es nicht aus unserer eignen Kraft, unserer eigenen Weisheit und auch nicht mit unseren eigenen finanziellen Mitteln. Das Schlüsselwort in diesem Vers ist „ durch den“. So wie Jesus den Tod überwunden hat, so werden wir auch durch ihn nicht nur Überwinder sein, wir gehen als Sieger durch diese Zeit. Die NGÜ Übersetzung übersetzt diesen Vers mit folgenden Worten: „Und doch: In all dem tragen wir einen überwältigenden Sieg davon durch den, der uns so sehr geliebt hat.“

Wenn du dein ganzes Vertrauen auf den Herrn wirfst, dann wirst du erleben, dass der Herr in dir lebt und du ein Träger des Lichts, seines Lichts bist. Und dieses Licht wird nicht nur dir Hoffnung geben, sondern auch den Menschen um dich herum. Als Leiterschaft beten wir, dass du Gott täglich neu erlebst und seine unendliche Liebe zu dir ganz konkret erfährst. Hierbei darf jeder von uns auch ein Kanal sein.

Römer 8,37 zeigt uns, dass du und ich eine wunderbare Berufung haben, weil Jesus mit uns geht und uns dazu in die Lage versetzt diese Berufung zu leben. Und da wo es dunkel ist, da scheint sein Licht um so heller. Wenn wir die Bibel aufmerksam lesen, dann entdecken wir, dass Gott nie aufhört zu wirken, nie die Kontrolle verliert und immer einen kühlen Kopf bewahrt. Er ist souverän und weiß, dass wir gerade in dieser jetzigen Zeit besonders auf seine Hilfe und Weisheit angewiesen sind. Er stellt uns das alles zur Verfügung!

Sei ermutigt!

Jürgen

Kommentarfunktion ist geschlossen.