Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Eine Liebe, die Taten folgen lässt.

Veröffentlicht am1. August 2020 Geschrieben von:JürgenKategorien:Pastors Blog

Eine der größten Freuden im Leben ist es, wenn wir zu einem Segen für andere Menschen werden. Was gibt es schöneres, wenn die Menschen um dich herum durch die Begegnung mit dir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert bekommen. Was gibt es schöneres, wenn du Spuren der Hoffnung, des Trostes, der Wertschätzung und der Freude hinterlassen würdest. Wir haben von Gott eines der größten Kraftquelle geschenkt bekommen, um in dieser Welt einen Unterschied zu machen. Unsere Liebe. 

1. Johannes 3,18 | Basis Bibel

Ihr Kinder, unsere Liebe darf nicht nur aus Worten und Lippenbekenntnissen bestehen. Sie soll sich in Taten zeigen und darin, dass sie der Wahrheit entspricht.

Mit anderen Worten, wir sollten nicht nur über Liebe sprechen, wir sollten mit jeder Tat die wir tun unsere Liebe konkret zum Ausdruck bringen.

Wenn wir unsere Liebe für andere Menschen angeschaltet lassen, dann wird die Welt erkennen, dass Christus in uns lebt. Gottes Liebe in uns macht uns zu unbeschreiblich starken Menschen. Liebe ist stärker als Hass. Sie ist stärker als Unvergebenheit. Stärker als Bitterkeit. Stärker als Furcht. Nur Liebe ist in der Lage Herzen zu öffnen. Was diese Welt am meisten braucht sind Menschen, die nicht nur Liebeserklärungen abgeben, sondern ihrer Liebe Taten folgen lassen. Es wird uns natürlich etwas kosten. Aber Jesus hat einen Preis bezahlt, der weit über unsere Vorstellungskraft hinausgeht. Durch seine Liebe für uns sind wir in der Lage Gottes Liebe weiterzugeben. 

So eine Liebe übersieht nicht die Not in dieser Welt. Eine Solche Liebe nimmt sich den Bedürfnissen an und sucht nach Möglichkeiten zu helfen. Die Augen vor den Nöten und Bedürfnissen zu verschließen käme für so eine Liebe überhaupt nicht in Frage. Daher heißt es in Vers 17:

1. Johannes 3,17 | Basis Bibel

Stellt euch vor: Jemand ist mit allem gut versorgt, sieht aber, dass sein Bruder oder seine Schwester Not leidet. Wenn er dann sein Herz vor ihrer Not verschließt – wie sollte da noch die Liebe Gottes in ihm wirksam bleiben?

Lass deine Liebe an, wenn du in deinen Tag startest und lass dir von Gott zeigen, wie welche Taten folgen dürfen. Glaub mir, nicht nur dein Gegenüber wird gesegnet. Auch du wirst dadurch enorm beschenkt. Wann immer wir die Möglichkeit haben jemandem etwas  gutes zu tun, sollten wir nicht zögern.

Sei gesegnet!

Jürgen

Kommentarfunktion ist geschlossen.