Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Ein Leben ohne Furcht

Veröffentlicht am8. Januar 2020 Geschrieben von:Oliver GößlerKategorien:Pastors Blog

Vor uns liegt ein neues Jahr. Ein Jahr voller Möglichkeiten, neuer Erfahrungen und Begegnungen. Ich wünsche jedem an dieser Stelle ein gesundes und gesegnetes neues Jahr! Und dann gibt es noch etwas, was ich jedem wünsche. Ich wünsche jedem, dass 2020 ein furchtloses Jahr wird. In 2. Timotheus 1,7 heißt es:

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Ängstlichkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Als Christen haben wir eine unerschütterliche Hoffnung. Gott offenbart sich als derjenige, der mit uns ist. Was auch passiert, komme was wolle. Gott ist an unserer Seite! An vielen Stellen heißt es in der Bibel, dass wir uns nicht fürchten sollen. In Psalm 118,6 heißt es überzeugt:

„Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht.“ 

Haben wir eine Vorstellung davon was es bedeutet, dass der Schöpfer des Universums stets an unserer Seite ist? Wenn Kinder klein sind, dann kann man eine interessante Beobachtung machen. Begegnen sie einer fremden Person, dann schmiegen sie sich ganz dicht an Mama oder Papa, weil sie sich sicher sind, Mama und Papa beschützen mich. Kinder wissen instinktiv, vorausgesetzt die Beziehung zu den Eltern ist intakt, dass sie jederzeit zu ihren Eltern gehen können, und bei ihnen Schutz finden. Wie viel mehr dürfen wir uns als Christen des Schutzes Gottes gewiss sein.

Natürlich wird es im Leben hier und da ein Gefühl von Angst geben. Allerdings sollte man wissen, dass Ängste die einen kontrollieren und das Leben schwer machen nicht von Gott sind. Ängste die uns lähmen und unsere Lebensfreude rauben, sollten wir konsequent mit Gottes Hilfe aus unserem Leben entfernen. Und wenn wir selbst dazu nicht in der Lage sind, dann sollten wir uns Unterstützung suchen. Darüber hinaus begegnet Gott jedem von uns in unseren Nöten und Fragen. In Psalm 94,19 steht:

„Als viele Sorgen mich quälten, erfüllte dein Trost mein Herz mit Freude.“

Gott ist in der Lage Sorgen in Freude zu verwandeln. Gott ist in der Lage Tränen in Lachen zu verwandeln. Gott ist in der Lage, aus meinem Minus ein Plus zu machen. Schon oft hatte ich Momente, in denen mich Gott mit seiner Gegenwart berührte und mir neuen Mut und Hoffnung schenkte. Ich stelle immer wieder fest, dass ich genau darauf angewiesen bin. Ich bin darauf angewiesen, dass Gott mir in meinen Fragen und meinen Herausforderungen begegnet. Und meine Erfahrung ist, dass er das auch tut. Er ist treu und er hilft seinen Kindern. 

Mit dieser Perspektive möchte ich dir für 2020 Mut machen. Ich bin davon überzeugt, dass es ein großartiges Jahr wird. Ich sage nicht, dass es keine Herausforderungen gibt. Erinnern wir uns, wir haben Gott an unserer Seite und er streitet für uns. Er kämpft für uns. Jesus betet für uns. Wir können also zuversichtlich in das Jahr blicken. 

Ich denke eine Lektion, die uns Gott in diesem Zusammenhang für 2020 lehren möchte ist, dass wir es nicht aus unserer Kraft schaffen werden. Wir werden ihn brauchen. Wir sind auf ihn angewiesen und das dürfen wir mit großer Freude bejahen. Ein furchtloses Leben zu führen meint, dass ich mich in jeder Lebenslage an Gott lehne und auf seine Kraft vertraue. Er will es tun. Das nimmt sehr viel Stress und Druck aus unserem Leben. Werfen wir all unser Vertrauen auf den Herrn, dass er das Richtige zur richtigen Zeit machen wird. 

„Was können wir jetzt noch sagen, nachdem wir uns das alles vor Augen gehalten haben? Gott ist für uns; wer kann uns da noch etwas anhaben?“ (Römer 8,31)

Mit diesen Worten möchte ich dich für 2020 segnen und dir Mut machen. Gott hat uns zu einem Leben ohne Furcht berufen. Wir brauchen keine Angst haben! Gott ist an unserer Seite und er hilft allen, die ihr ganzes Vertrauen in ihn setzten. 

In diesem Sinne wünsche ich allen Gottes reichen Segen!

Herzliche Segensgrüße

Jürgen Justus

Kommentarfunktion ist geschlossen.